Titelblatt-mobilogisch-1-2017

mobilogisch! 1/17 Februar 2017

Aus dem Inhalt:

Junge Leute zu Fuß

Wie können junge Menschen zum „Weiter-Gehen“ motiviert werden? Es war zielführend, im Rahmen des Projektes „Handlungsleitfa­den für Fußverkehrsstrategien“ drei Befra­­gungen durchzuführen: Junge Leute auf der Straße, junge Fachleute kurz vor Abschluss ihrer Ausbildung und ältere Fachleute, die sich mit dem Thema Jugend-Mobilität beschäftigt haben. Die Ergebnisse konnten in Kernfragen nicht unterschiedlicher sein.

Weniger Auto, mehr Umweltverbund? Just do it!

Wer nachhaltiges Mobilitätsverhalten stärken will, der sollte zunächst die leicht erschließbaren Potentiale durch soft policies gewinnen bevor er sich mit teuren, langwierigen und schwer durchsetzbaren hard policies abmüht. Dann stellen sich schnelle Erfolge ein und weitere hard policies können besser begründet werden.

Es droht die Drohnen-Dröhnung

Eine neue Verkehrsart erobert den städtischen Luftraum: teils nützlich, teils Plage, teils Gefahr. In Ergänzung zu staatlichen Luft­verkehrsregelungen und kommunalem Ordnungsrecht sind Stadt- und Verkehrsplaner zu einer Drohnenverkehrsplanung aufgerufen. Beitrag lesen

Die Zukunft des Autos

Rund 30 Expert/innen aus Wissenschaft, Politik und Praxis trafen sich Ende letzten Jah-­res in Malente, um Zukunftsfragen des Verkehrs zu diskutieren. In diesem Beitrag wird der Verlauf des Gesprächs zur Zukunft des Autos dokumentiert. Dabei prallten u.a. technikeuphorische und -skeptische Haltungen aufeinander.

Gesamtes Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Ausgabe per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen

Vorherige Ausgabe: 4/2016