MENU
Titelblatt-mobilogisch-2-2021

mobilogisch! 2/21 - Mai 2021

Aus dem Inhalt:

Fußgängerfreundliche Ampelschaltungen

Wichtige Ergebnisse des Forschungsberichts der BASt vom November 2012 zur fußgängerfreundlichen Ausgestaltung von Ampelschaltungen werden vorgestellt. Auf dieser Grundlage werden u. a. die Anforderungen von FUSS e.V. an solche Schaltungen formuliert.

Zur Verbindlichkeit von Richtlinien

Das gültige Regelwerk zur Stadtstraßengestaltung enthält Mindestanforderungen zur Planung von Gehwegen. Die Mindestanforderungen sind sicherheitsrelevante und anerkannte Regeln der Technik. Für Abweichungen hier-von müssen triftige Gründe vorliegen. Die Mindestanforderungen gelten gleichwohl nicht für den Bestand. Beitrag lesen

Kommunale Mobilitätsstrategien für die Verkehrswende

Kommunale Mobilitätsstrategien dienen dazu, Mobilitäts- und Transportbedürfnisse von Menschen und von Unternehmen auf nachhaltige Weise zu erfüllen. Die Kommune stellt nicht nur Verkehrswege und traditionelle Öffi-Angebote bereit, sondern komponiert bewährte, innovative und sich in der Zukunft ab-zeichnende öffentliche und private Mobilitätsbausteine zu einem Mosaik nachhaltiger Mobilitätsoptionen.

Die Stadt auf Kinderfüßen

Kinder haben besondere Ansprüche an ihre Umgebung. Das ergibt sich schon alleine aufgrund ihrer Körpergröße, ihres Entwicklungsstandes und ihrer spielerischen Nutzung des öffentlichen Raums. Bisher fließen ihre Belange zu selten in die Abwägungen von Planungsprojekten ein. Dabei legen gerade Kinder viele Strecken zu Fuß zurück oder spielen im öffentlichen Raum, sodass eine kindgerechte Stadt- sowie Verkehrsplanung unabdingbar ist. Fest steht: Wer Kinder nicht in den Planungen berücksichtigt, schließt sie automatisch aus.

Gesamtes Inhaltsverzeichnis

Diese Ausgabe per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen