Einstein-auf-dem-Fahrrad

Mit unserer Vierteljahreszeitschrift mobilogisch! werden Sie

    • wissen, wer lenkt,
    • mehr als Bahnhof verstehen und
    • erfahren, wie man(ches) besser gehen kann

Die neue mobilogisch! ist erschienen

In der Spätherbst-Ausgabe (4/2019) beleuchten wir in zwei Beiträgen das Spannungsfeld von Denkmalschutz und Gehen in der Stadt: Barrierefreiheit darf nicht ausgeschlossen werden! - In einer Untersuchung wird die Frage beantwortet:Weshalb und wie autofrei leben – und was braucht es dafür? - In einem streitbaren Beitrag wird die Qualität der Mobilitätserhebungen unter dem Motto „Das Elend der Empirie“ angezweifelt. - Die Gebührenordnungen für die Nutzung öffentlichen Straßenraums bei privaten Bauvorhaben lädt die Bauherren überwiegend zur langen Nutzung der Gehwege ein. - Minister Scheuer will die StVO reformieren – FUSS sagt, wo der Schuh drückt. - Ein Speed-Index wurde für alle deutsche Kommunen entwickelt: Wir zeigen Ihnen wie und wo die Regeln stimmen. - Sind wir automatisch gegen (fast) alles Neue: Werden die e-Roller vollkommen überschätzt? - In einem leider wenig beachteten Urteil wurden die Kriterien zur Einrichtung von Fahrradstraßen eingeschränkt.

Weitere Infos unter Aktuell.

Sind Sie auf der Suche, welche Beiträge in einer bestimmten Ausgabe der mobilogisch! standen? Dann gehen Sie bitte zum Archiv.

 Sie wollen ein bestimmtes Heft, ein Probeabo, Abo oder ein Probeexemplar bestellen? Gehen Sie bitte dafür auf unseren Online-Shop in Rubrik Zeitschrift. Dort können Sie unsere Versandbedingungen einsehen. 

Unterstützen Sie uns bitte!

Alle Beiträge in der mobilogisch! werden ohne Honorar zur Verfügung gestellt, wofür wir uns auch an dieser Stelle bei allen Autoren bedanken möchten. Doch müssen die beiden Herausgeber Büroräume, Materialien sowie einen Teil der Redaktionskosten aus den Vereinskonten begleichen. Wir bitten Sie daher, den Arbeitskreis Verkehr und Umwelt UMKEHR e.V. oder den Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e.V. durch eine Spende zu unterstützen. Wir freuen uns natürlich auch über eine Mitgliedschaft beim FUSS e.V., weil diese eine kontinuierliche Absicherung unserer Tätigkeiten darstellt. Beide Verbände sind als gemeinnützig anerkannt und stellen Spendenbescheinigungen für das Finanzamt aus.

 

Vergrößern von Schrift und Fotos

Mit den Schaltflächen „Plus-Zeichen (Größer)“ bzw. „Minus-Zeichen (Kleiner)“ rechts oben auf dieser Website können Sie nur die Schriftgröße, mit der Zoomfunktion Ihres Browsers (bei Firefox im Menü Ansicht) Schrift und Fotos gleichzeitig vergrößern.