Einstein-auf-dem-Fahrrad

Mit unserer Vierteljahreszeitschrift mobilogisch! werden Sie

Die neue mobilogisch! ist erschienen

In der Frühsommer-Ausgabe (2/18) stellen wir ein Modellprojekt vor, bei dem erreicht wurde, die Elterntaxis zu stoppen und die Kinder auf die Füße zu stellen. - In einer Untersuchung zur Verkehrsmittelwahl wurde ermittelt, wie viele Menschen tatsächlich eine Wahl­freiheit für den Umstieg haben. – Der lange Weg zur Stadt der kurzen Wege: Was sind die Merkmale einer solchen Stadt? – Launisch oder launig: Wir haben eine Liste der Unwörter im Verkehrsbereich erstellt. – Zu viele Leihräder an den falschen Stellen in den Städten: Was tun? – Neuigkeiten vom gar nicht so platten Land: Fußgängerampeln außerhalb von Ortschaften, sowie: Mitternachttaxis in die Dörfer. – Die GroKo und die Bahn. - Wir stellen eine Gratisleistung des öffentlichen Raums vor: Integration geht! - Abschlussbericht zu einer Untersuchung: Soll Rad fahren in Fußgängerzonen erlaubt werden? Wenn ja: wie? - Ladesäulen-Elektromobilität: Eine kritische Bestandsaufnahme. - Mobility as a service: Der Umweltverbund als echte Konkurrenz zum Auto?

Weitere Infos unter Aktuell.

Sind Sie auf der Suche, welche Beiträge in einer bestimmten Ausgabe der mobilogisch! standen? Dann gehen Sie bitte zum Archiv.

 Sie wollen ein bestimmtes Heft, ein Probeabo, Abo oder ein Probeexemplar bestellen? Gehen Sie bitte dafür auf unseren Online-Shop in Rubrik Zeitschrift. Dort können Sie unsere Versandbedingungen einsehen. 

Unterstützen Sie uns bitte!

Alle Beiträge in der mobilogisch! werden ohne Honorar zur Verfügung gestellt, wofür wir uns auch an dieser Stelle bei allen Autoren bedanken möchten. Doch müssen die beiden Herausgeber Büroräume, Materialien sowie einen Teil der Redaktionskosten aus den Vereinskonten begleichen. Wir bitten Sie daher, den Arbeitskreis Verkehr und Umwelt UMKEHR e.V. oder den Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e.V. durch eine Spende zu unterstützen. Wir freuen uns natürlich auch über eine Mitgliedschaft beim FUSS e.V., weil diese eine kontinuierliche Absicherung unserer Tätigkeiten darstellt. Beide Verbände sind als gemeinnützig anerkannt und stellen Spendenbescheinigungen für das Finanzamt aus.

 

Vergrößern von Schrift und Fotos

Mit den Schaltflächen „Plus-Zeichen (Größer)“ bzw. „Minus-Zeichen (Kleiner)“ rechts oben auf dieser Website können Sie nur die Schriftgröße, mit der Zoomfunktion Ihres Browsers (bei Firefox im Menü Ansicht) Schrift und Fotos gleichzeitig vergrößern.